Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Freie Dienstnehmer: Erhöhung der Sozialabgaben ab 2008

Freie Dienstnehmer werden ab 1.1.2008 verpflichtend in das System
  • der Arbeitslosenversicherung (=ALV) (je 3 % vom Bruttogehalt zahlen Dienstnehmer und -geber),
  • der Insolvenzentgeltsicherung (Dienstgeber zahlt 0,55 %) und in
  • die Mitarbeitervorsorge-Kasse (Dienstgeber zahlt 1,53 %) aufgenommen und werden
  • Mitglied der Arbeiterkammer (Dienstnehmer zahlt 0,50 %).
Fett gedruckte Ziffern geben veränderte Werte gegenüber dem Vorjahr wieder. Klammerangabe: Vorjahreswert.

Bezeichnung Beitragssatz in %
DNA1) DGA2) Summe
Krankenversicherung 3,52 (3,25)
3,53 (3,25) 7,05 (6,50)
Zusatzbeitrag KV 0,25 0,25 0,50
Ergänzungsbeitrag 0,10 0,00 0,10
Unfallversicherung 0,00 1,40
1,40
Pensionsversicherung 9,25
9,25
18,25
Zusatzbeitrag PV
1,00
3,30 4,30
ALV
3,00 (0,00)
3,00 (0,00)
6,00 (0,00)
Zuschlag nach IESG 0,00 (0,00) 0,55 (0,00)
0,55 (0,00)
KU 0,50 (0,00) 0,00 (0,00) 0,50 (0,00)
Summe 17,62 (13,85) 21,28 (17,45)
38,90 (31,30)
MVK-Beitrag 0,00 1,53 (0,00)
1,53 (0,00)

1)DNA: Dienstnehmeranteil
2)DGA: Dienstgeberanteil

Stand: 15. Jänner 2008